Photovoltaik Aktien: Fluch oder Segen im eigenen Portfolio? *

Aufgrund des Klimawandels investieren Staaten weltweit vermehrt in erneuerbare Energien wie Photovoltaik. In den letzten Jahrzehnten baute man deshalb mehr und mehr Kapazitäten in der Photovoltaik-Industrie auf. Nichtsdestotrotz scheint die Photovoltaik-Industrie hart umkämpft, worunter die Profitabilität der Hersteller leidet. Immer wieder kommt es zu Insolvenzverfahren großer Solarunternehmen. Gerade etablierte Konzerne kamen in finanzielle Schwierigkeiten, da sie nicht mit der Preispolitik der chinesischen Wettbewerber mithalten konnten. Nun stellt sich die Frage: Ist eine Investition in Photovoltaik-Aktien dennoch sinnvoll? Im heutigen Beitrag möchten wir einen Überblick über den Photovoltaik-Markt geben und diese Frage abschließend diskutieren.

Photovoltaik und der Anteil an erneuerbaren Energien

In einem vorherigen Blogartikel hat Paul dir verschiedene Megatrends vorgestellt. Durch den Klimawandel investieren Staaten mehr und mehr in erneuerbare Energien wie Photovoltaik. Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Lichtenergie, meist aus Sonnenlicht, in elektrische Energie mittels Solarzellen. Bevor ich konkret auf den Photovoltaik-Markt eingehe möchte ich dir zunächst einen Überblick über die Verteilung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien geben. In diesem Rahmen spielen vor allem Wasserkraft, Windkraft, Photovoltaik und Bioenergie eine zentrale Rolle.

  • Der größte Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien weltweit kommt aus der Wasserkraft. Im Jahr 2019 betrug der Anteil aus Wasserkraft 58,5%. Die untere Statistik zeigt, dass der Anteil der Stromerzeugung aus Wasserkraft in den letzten fünf Jahren um etwa 10% zurück gegangen ist.
  • Der zweitgrößte Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien weltweit kommt aus der Windkraft. Der Anteil an Windkraft im Jahr 2019 betrug 21,7%. Im Gegensatz zur Wasserkraft ist der Anteil der Stromerzeugung aus Windkraft seit 2015 um gut 6% gestiegen.
  • Auf Platz drei in unserem Ranking der erneuerbaren Energien steht die Energiegewinnung aus Photovoltaik. Der Anteil von Photovoltaik bei den erneuerbaren Energien betrug im Jahr 2019 lediglich 10,3% mit einer stark wachsenden Tendenz in den letzten Jahren. Seit 2015 hat sich der Anteil fast verdoppelt.
  • Ein eher konstanter Energielieferant in den letzten fünf Jahren ist die Bioenergie, die einen Anteil von etwa 8% an den erneuerbaren Energien hat.

 

Abbildung 1 - Verteilung der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien weltweit nach Energieträger in den Jahren 2015 bis 2019
Abbildung 1 – Verteilung der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien weltweit nach Energieträger in den Jahren 2015 bis 2019 (Quelle: Statista)

 

Die wachsenden Kapazitäten in den letzten Jahrzehnten

Wie bereits angedeutet ist der Anteil an Photovoltaik bei den erneuerbaren Energien in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Die untere Grafik gibt einen Überblick über die installierte Leistung der Photovoltaikanlagen weltweit in den Jahren 2009 bis 2019. In diesem Zeitraum ist ein konstantes und signifikantes Wachstum zu verzeichnen. Während im Jahr 2009 die installierte Leistung bei 23 Gigawatt liegt, können im Jahr 2019 bereits 627 Gigawatt über Photovoltaik zur Verfügung gestellt werden. Das entspricht einem Leistungsanstieg von über 2600%.

Abbildung 2 - installierte Leistung der Photovoltaikanlagen weltweit in den Jahren 2009 bis 2019 (in Gigawatt)
Abbildung 2 – Installierte Leistung der Photovoltaikanlagen weltweit in den Jahren 2009 bis 2019 (in Gigawatt) (Quelle: Statista)

 

Die größten Photovoltaik-Strom Produzenten

Die größten Produzenten für Photovoltaik-Strom weltweit sind in der unteren Grafik abgebildet. Zu diesen Produzenten gehören China, die USA, Japan, Deutschland, Indien, Italien, Australien, das Vereinigte Königreich, Südkorea und Spanien. China ist dabei einsamer Spitzenreiter und produziert im Jahr 2019 etwa 204 Gigawatt Photovoltaikstrom. Damit stellt China mehr als 30% des weltweiten Photovoltaikstroms zur Verfügung. Damit nicht genug. Denn im Jahr 2019 stellt China mit 26% auch den größten Anteil der weltweit neuinstallierten Photovoltaikleistungen. Die USA als Zweitplatzierter produzieren mit 76 Gigawatt weniger als 15% des weltweiten Photovoltaikstroms.

Abbildung 3 - Wichtigste Länder weltweit nach installierter Photovoltaikleistung im Jahr 2019 (in Gigawatt)
Abbildung 3 – Wichtigste Länder weltweit nach installierter Photovoltaikleistung im Jahr 2019 (in Gigawatt) (Quelle: Statista)
Abbildung 4 - Anteil der Länder an der weltweit neu installierten Photovoltaik-Leistung im Jahr 2019
Abbildung 4 – Anteil der Länder an der weltweit neu installierten Photovoltaik-Leistung im Jahr 2019 (Quelle: Statista)

 

Die größten Hersteller von Photovoltaik

Die größten Hersteller von Photovoltaik-Modulen nach Umsatz sind

  • JinkoSolar (WKN: A0Q87R)
  • Canadian Solar (WKN: A0LCUY)
  • First Solar (WKN: A0LEKM)
  • JA Solar (nicht Börsengelistet)
  • Hanwha Q Cells (nicht Börsengelistet)
  • Sunpower (WKN: A1JNM7)
  • Yingli (nicht Börsengelistet)
  • SolarEdge (WKN: A14QVM)
  • Xinyi SolarHoldings (WKN: A1JPAH)
  • SMA Solar (WKN: A0DJ6J)
  • Sunrun (WKN: A14V1T)
  • Enphase Energy (WKN: A1JC82)
  • Scatec Solar (WKN: A12C5D)

Informationen zu den börsennotierten Solarunternehmen können der unteren Tabelle entnommen werden. Darin befinden sich sowohl Angaben über den Schwerpunkt, das Land, den Umsatz in 2019, den EBIT in 2019 und die jeweilige Währung. Die Unternehmen sind nach größtem Umsatz sortiert. Spitzenreiter ist mit Jinko Solar ein chinesisches Unternehmen, welches auch den größten Marktanteil in der Photovoltaikindustrie besitzt. An zweiter und dritter stelle stehen Canadian Solar aus Kanada und First Solar aus den USA. Auch ein deutsches und norwegisches Unternehmen sind in dem Ranking vertreten.

Abbildung 5 - Börsennotierte Unternehmen in der Photovoltaik-Industry sortiert nach Umsatz im Jahr 2019
Abbildung 5 – Börsennotierte Unternehmen in der Photovoltaik-Industry sortiert nach Umsatz im Jahr 2019

 

Das erwartete Marktwachstum

Eine Studie der SolarPower Europe wagt einen Forecast der weltweit installierten Photovoltaik-Kapazitäten zwischen 2013 und 2024. Der Studie ist zu entnehmen, dass die Kapazitäten weiterhin wachsen sollen. Von 2019 auf 2024 wird ein Anstieg bei den Neuinstallationen von 116,9 Gigawatt auf 191,9 Gigawatt erwartet. Da der Trend weiterhin in Richtung erneuerbare Energien geht, um die Klimaerwärmung zu verhindern, kann weiterhin ein Marktwachstum erwartet werden.

Abbildung 6 - Forecast über die weltweiten Neuinstallationen von Photovoltaik Kapazitäten zwischen 2013 und 2024 (in Gigawatt)
Abbildung 6 – Forecast über die weltweiten Neuinstallationen von Photovoltaik Kapazitäten zwischen 2013 und 2024 (in Gigawatt) (Quelle: Statista)

 

Fazit: Photovoltaik Aktien – Fluch oder Segen im eigenen Portfolio?

Die Photovoltaik-Industrie ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Dies liegt mitunter an der globalen Klimaerwärmung und den damit zusammenhängenden Investitionen in erneuerbare Energien. Mehr und mehr Staaten investieren in grünen Solarstrom. Ein Wachstum dieses Marktes ist auch zukünftig weiterhin zu erwarten. Nichtsdestotrotz hat die Vergangenheit gezeigt, dass die Photovoltaik-Industrie hart umkämpft ist. Es kam zu vielen Insolvenzen. Auch chinesische Hersteller auf diesem stark von China dominierten Markt mussten teilweise Verluste hinnehmen.

Aus diesem Grund sind Investitionen in einzelne Photovoltaik-Aktien unserer Meinung nach sehr risikobehaftet, bieten aber gleichzeitig gute Renditechancen. Wie es nun mal ist an der Börse: Ohne ein kalkuliertes Risiko gibt es auch keine hohen Renditemöglichkeiten. Ich habe Unternehmen wie Jinkosolar weiterhin auf meiner Watchlist und werde diese gut beobachten. Um das Risiko zu streuen, kannst du natürlich auch generell in den Trend der erneuerbaren Energien investieren. Hierzu stehen dir unter anderem Fonds wie der iShares Global Clean Energy UCITS ETF (A0MW0M) oder der Fond von RENIXX -Renewable Energy Industrial Index (RENX01) zur Verfügung.

Kleine Endnotiz: Wenn du in Einzelaktien oder Fonds investieren möchtest, dann eröffne jetzt ein Trade Republic Depot. Auch wir nutzen Trade Republic für den Kauf von Einzelaktien. Einzelaktien kannst du schon für 1 Euro pro Transaktion erwerben. Fonds von iShares können in einem Fondsparplan kostenlos bespart werden. Alternativ kannst du auch unseren Depotrechner verwenden.

Trade Republic Banner

Hinweis:

Da wir in diesem Artikel auf Wertpapiere verweisen, solltest du natürlich nachfolgendes beachten:

*Allgemeines: Alle Informationen in diesem Blog sind nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Es handelt sich jedoch um persönliche Erfahrungen und Meinungen. Zu keiner Zeit sind Inhalte dieses Blogs als Empfehlung zu verstehen. Nachahmung der in diesem Blog beschriebenen Handlungen geschieht auf eigene Verantwortung. *Angaben gemäß §34b WpHG: Vom Betreiber dieser Webseite gehandelte Aktien, ETFs und Fonds sind immer mit Risiken behaftet. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann in jedem Einzelfall trotzdem nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich. *Affiliate-Links: Diese Seite beinhaltet Werbung. Dir entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Ein Gedanke zu „Photovoltaik Aktien: Fluch oder Segen im eigenen Portfolio? *

  1. Stefan Antworten

    Solaraktien haben den Tauch von grünen Trendaktien. Dennoch ist unbestritten, dass der Markt großes Wachstumspotenzial bietet. Auf einzelne Pferde zu setzten halte ich hier jedoch fast wie Pferdewetten. Staatliche Förderungen sind oft eher willkürlich, totgeglaubte Konkurrenten der eigenen Aktien leben plötzlich länger und so weiter. Ein Solaraktien ETF wäre meiner Meinung nach demnach die bessere Wahl. So kann an generellem Marktwachstum partizipieren und ist keinem Einzelrisiko ausgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.